×
×

Suche

Sie können ganz einfach unsere Datenbank durchsuchen. Wenn Sie keine Antwort finden, erstellen Sie bitte ein Support-Ticket.
Naar boven

Knowledgebase Artikel: Leitz Cloud Version v2.7.0


Leitz Cloud Version v2.7.0

Leitz Cloud Version v2.7.0

Releasedatum: 08. August 2019

 

Wir freuen uns, Leitz Cloud v2.7.0, unsere neueste Version der Leitz Cloud, bekannt zu geben, die wichtige Verbesserungen und Updates in Bezug auf Leistung und Benutzerfreundlichkeit enthält.  

 

Wichtige Hinweise:

Mit der Veröffentlichung von Leitz Cloud v.2.7.0 unterstützt der Desktop-Client keine veralteten Betriebssysteme wie Windows Vista, Mavericks v.10.9 und Yosemite v.10.10 mehr.

 

Neue Funktionen

  • Administratoren können nun den Abonnenten eines Team Shares Berechtigungsrollen zuweisen. Rollen können auf Gruppenebene oder den einzelnen Benutzerkonten zugeordnet werden. Erfahren Sie mehr in unserem Knowledgebase Artikel.
  • Bald verfügbar: Berechtigungsmerkmale werden derzeit in sorgfältig geplanten Phasen entwickelt und umgesetzt. Zusätzlich zu den Team Share-Berechtigungen auf den Server-, Web- und Desktop-Clients wird das Leitz Cloud-Team in Kürze Updates für das Synced Tool für iOS und Android und das Outlook-Add-In veröffentlichen.

  • Die Protokolldateien wurden verbessert, um eindeutige IDs für jede Webanfrage zu generieren.

  • Die "Benutzern das Sperren von Dateien erlauben"-Richtlinie ist nun standardmäßig für neue Organisationen aktiviert.

  • Das Web Preview-Tool unterstützt nun das Anzeigen von PDF-Dateien.

  • Systemadministratoren können nun eine Organisation über die API deaktivieren.

 

 

Updates

  • Das Outlook-Add-In erstellt nun korrekt den Ordner "Geteilte Elemente", wenn er noch nicht vorhanden ist.
  • Das Symbol für die Bearbeitung wurde im Kontextmenü der rechten Maustaste in den geteilten Ordnern aktualisiert.

  • Gelöschte Gruppen zeigen keinen aktiven Hyperlink mehr an.

  • Tippfehler und kleinere Stylingprobleme wurden im Webportal und auf Desktop-Clients behoben.

  • Team Shares werden mit Desktop-Clients nicht mehr als Standardordner re-synchronisiert.

  • Der Desktop-Client registriert sich nicht mehr neu und synchronisiert Team Shares beim Systemstart, wenn der Registrierungsassistent vor Abschluss unterbrochen wird.

  • Benutzer können nun ein Benutzerkonto von einem Mac OS X-Desktop-Client während des Synchronisierungsvorgangs abmelden.

  • Der Mac OS X Desktop-Client stürzt nicht mehr ab, nachdem die selektive Synchronisation während des Registrierungsprozesses eingestellt wurde.

  • Das Klicken der Registerkarte "Meine Dateien" leitet Sie nicht mehr teilweise zur Download-Seite um.

  • Der 500-Fehler wird bei der Auswahl der Abonnementoption "Zukünftige Maschinen" für Team Share-Abonnenten nicht mehr angezeigt.

  • Der 403-Fehler wird nicht mehr angezeigt, wenn sich Standardbenutzerkonten im Webportal anmelden.

  • Wenn Sie im Web Preview-Tool auf die Schaltfläche Drucken klicken, wird die Seite nun korrekt für den Druck vorbereitet.

  • MSG-Dateien werden nun korrekt in das Web Preview Tool geladen.

  • Der Befehl Dateistatus gibt nun korrekt den Synchronisations-Status zurück, während der Desktop-Client synchronisiert.

  • Das Dialogfeld Einstellungen des Desktop Clients friert nicht mehr ein, wenn Sie in der Registerkarte Selektive Synchronisation arbeiten.

  • Der OS X Desktop Client friert während der Registrierung in einigen Fällen nicht mehr ein.

  • Wenn Sie ein Gerät aus der Ferne durchsuchen, werden die Kontrollkästchen nicht mehr neben Elementen angezeigt, die nicht zugeordnet werden können.

  • Mac Desktop Client Protokolldateien zeigen nun ein korrektes Datum und die Uhrzeit an.

  • Der Desktop Client gibt keine Fehler mehr aus, wenn er versucht, eine Datei oder einen Ordner mit einem Sonderzeichen zu synchronisieren.

  • Große Dateien werden nun wie erwartet im Collaborative Web Editor geladen.

  • Collaborative Web Editor lädt völlig ohne Stillstand.

  • PPTX-Dateien werden nun erfolgreich im Web Preview Tool geöffnet.

 

Bitte kontaktieren Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner oder unser Support Team bei weiteren Fragen!

Vielen Dank,


Ihr Leitz Cloud Team