×
×

Suche

Sie können ganz einfach unsere Datenbank durchsuchen. Wenn Sie keine Antwort finden, erstellen Sie bitte ein Support-Ticket.
Naar boven

Knowledgebase Artikel: Icon-Overlay


Icon-Overlay

Icon-Overlay

Da Windows nur 15 Overlay Symbol Kennzeichen verarbeiten kann und zustätzliche automatisch ignoriert werden, werden beispielsweise Dateikollisionen, das Sperren von Dateien oder Dateisynchronisierungsindikatoren nicht angezeigt, sofern diese nicht registriert sind. 

Durch die folgenden 5 Schritte können Sie dieses Problem beheben.

 

 Für Windows 7, 8 oder 10

 

1. Überprüfen Sie das Verzeichnis Ihrer Overlay-Symbole, die Windows Explorer laden kann. Drücken Sie die Windows-Taste + R und geben Sie „regedit“ ein.

2. Suchen Sie den Registrierungsschlüssel mit folgendem Pfad: 

 HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\ShellIconOverlayIdentifiers

Hinweis: Es werden nur Overlays in den ersten 15 Positionen angezeigt. Durch das Löschen anderer Overlays können Sie Platz für Ihre Icons machen. Versichern Sie sich, dass die gelöschten Symbole nicht benötigt werden.

 3.  Um Platz für Ihre benötigten Symbole zu machen, können Sie ein unerwünschtes Symbol entfernen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol klicken. Wenn Sie die aktuellen Symbole speichern möchten, können Sie sie umbenennen und ein '' Z '' am Anfang hinzufügen, um sie am Ende der Liste zu platzieren.

4.  Anschließend können Sie explorer.exe beenden und Ihren Computer neu starten.

5.  Starten Sie den Leitz Cloud Client und die Sync Symbole werden angezeigt.